Gedichte zum Dreikönigstag

Weihnachten ist vorüber, aber ein wichtiger Feiertag steht noch an: Der Dreikönigstag am 6. Januar. Sternensinger verkleiden sich als die Heiligen drei Königen und gehen von Haus zu Haus. Dabei singen sie und tragen Gedichte vor.

Hier finden Sie schöne Gedichte zu diesem Anlass.

Dreikönigstag

Die Sternsinger im Gewand,
aus feinstem Geschmeide,
schreiben ihren Segen an die Wand,
mit geweihter Kreide.

Jedes Jahr zur gleichen Zeit,
und für eine kleine Spende,
wird das Haus geweiht,
auch gesungen wird am Ende.

Die heiligen drei Könige

Die Weisen aus dem Morgenland,
werden nach Jerusalem gesandt.
Es ist so weit und auch so fern,
trotzdem folgen sie dem Stern.
Zu Maria, Josef und dem Kind,
der all die Sünden von uns nimmt.
Es liegt in der Krippe so arm und doch so hold,
man schenkt ihm Weihrauch, Myrrhe und Gold.